Auftrittsmöglichkeit St. Waldburga

Hier ein Angebot von Pfarrer Peter Sens von St.Walburga in Idar-Oberstein, mit der Bitte um Verbreitung und Weiterleitung

Corona macht alles unmöglich, aber manches wird neu gedacht und könnte so zu etwas besonders werden…

Die Arbeiten in St. Walburga sind weitgehend fertig und deshalb plane ich unter den Bedingungen des vergangenen Sommers eine Konzertreihe. Der Arbeitstitel lautet: klein, aber fein!

Damit beschreibt sich ganz gut, was die Corona-Regeln zu ließen:
Max. 5 Musiker bei max. 70 Zuhörern und max. einer Stunde!

Damit ist klar, dass es keine Konzert mit berühmten Musikern, die richtig Geld kosten sein kann, sondern sich eher an lokale Musiker wendet, die nach einer Möglichkeit für einen Auftritt suchen. Deshalb bin ich an Menschen interessiert, die sich vorstellen können, tatsächlich ungefähr eine Stunde andere zu unterhalten.

Die Reihe hat zwei Besonderheiten: Der Eintritt ist frei und es gibt eine Türkollekte, von der die Kirche etwas abbekommt, damit wir den Veranstaltungsort aufrecht erhalten können. Die Künstler sind nicht an eine bestimmte Musikrichtung gebunden. klein, aber fein! kann an einem Abend Blues sein, am nächste afrikanische Trommeln und am dritten Gregorianischen Choral bieten. Falls sich Artisten finden, die auftreten wollen, warum nicht?

Wenn also jemand aus der lokale Jazzszene einen Auftritt sucht und sich auf diese Bedingungen einlassen will, ist er/sie mir herzlich willkommen. Ich würde mich sehr über einen Kontakt mit ihm/ihr freuen.

Kontakt: Pfarrer Peter Sens, peter.sens(at)pfarreiengemeinschaft-oberstein.de

LG
Dieter Hochreuther

Veröffentlicht 28. Januar 2021 von julia in Allgemein