Rückblick: Julian Sas & Band

Sonntag, 15.04.2018 – zur besten „Tatortzeit“, eine mit mehr als 150 erwartungsfrohen Besuchern, gut gefüllte Stadthalle – mit dem ersten Saitenanschlag, folgten rhythmische stampfende Tracks und damit den Einstieg in ein fulminantes Konzert: Julian Sas hatte das Publikum sofort auf seiner Seite und lässt es für 2 ½ Stunden nonstop, nicht mehr los.Konzert-Sas-2-1

Der Blues ist in Birkenfeld angekommen.

Der Niederländer Julian Sas, ausgezeichnet mit European Blues Award in der Kategorie bester Live-Musiker, zeigte an diesem Abend, warum er zu den besten Bluesgitarristen europaweit gehört.

Und er hatte mit dem Tastenvirtuosen Roland Bakker an HT-Piano und Hammond Orgel einen kongenialen Partner auf der Bühne, mit dem er sich oft in einen musikalischen Dialog begab, hier der unverkennbare Sound der Orgel und  dort die filigranen Saiteneskapaden von Sas.Konzert-Sas-4-1

Einer von vielen Höhepunkten des Abends. der wohl bekanntesten Song von Jimi Hendrix „Hey Joe“, auf 2.0 Bluesrockformat gebracht: Beifallssturm.

Das Quartett wurde vervollständigt durch den, für einen Bassisten äußerst aufgeweckte und temperamentvoll agierende, Fotis Anagnostou und leicht erhöht auf einem Podest„arbeitete“

der baumlange Rob Heijne am Schlagzeug, als sei der Teufel hinter ihm her.

Julian Sas präsentierte an diesem Abend einen Querschnitt durch seine bisher 15 veröffentlichten Alben und er verleugnete  keinesfalls, die ihn besonders inspirierenden „Gitarrenhelden“, an erster Stelle Rory Gallagher (kein Konzert ohne ein Stück von Rory) aber auch Anklänge an Carlos Santana oder Dickey Betts waren unüberhörbar.

Sas verstand es auch, das teilweise ekstatisch mitgehende Publikum in seiner ganzen Ausgelassenheit, zwischendurch mit einem langsamen Blues ( Coming Home) so zu fesseln, und gebannt seinem virtuosen und gefühlvollem Gitarrenspiel zu lauschen, um dann mit einem  dröhnenden Boogie erneut Geschwindigkeit aufzunehmen.

Zwei Zugaben – ein unvergesslicher Blues-Rock Abend.

Mit seiner Stadthalle verfügt Birkenfeld über einen Veranstaltungsraum, der nahezu alle Wünsche von Musikern, Besuchern und Veranstalter, erfüllt.

Eine geräumige Bühne, kurze Organisationswege, bequeme Bestuhlung, ein engagiertes und freundliches Bewirtungsteam (TV Birkenfeld) und nicht zu letzt ein begeisterungsfähiges Publikum(incl. Gästen aus Karlsruhe und Trier).

Und wenn dann noch Musiker wie die  Julian Sas Band das Publikum so begeistern, dann ist eine Fortsetzung mit Birkenfeld als Veranstaltungsort garantiert.

Konzert-Sas-Band

Advertisements

Veröffentlicht 25. April 2018 von julia in Allgemein, Rückblick